#Leuchtturmprojekt 6: H&R GmbH & Co. KGaA – Ein Leuchtturm für die Transformation in der Chemieindustrie

Grüner Wasserstoff für die Herstellung synthetischer Rohstoffe

Als Teil einer inhabergeführten Unternehmensgruppe bilden Verantwortung genau wie Nachhaltigkeit seit jeher das Fundament der Unternehmenspolitik der H & R GmbH & Co. KGaA.

Diese Überzeugung drückte sich bislang im Leitsatz „Öl ist zum Verbrennen viel zu schade!“ aus, in dem sich das Unternehmen zu maximaler Ressourcenschonung verpflichtete. Er gilt aber umso mehr auch für eine Chemieindustrie in der Transformation, die statt auf fossile Rohstoffe zunehmend auf den Einsatz erneuerbarer, recycelter oder synthetisierter Rohmaterialien setzt. Das Ziel ist klar: Die nachhaltige Produktion chemisch-pharmazeutischer Spezialitäten soll zukünftig klimaneutral erfolgen.

Auf weitere Einzelheiten wird im Vortrag im Rahmen des Expertengesprächs eingegangen.

Ansprechpartner beim Mitgliedsunternehmen: Detlev Woesten, Chief Innovation Officer, detlev.woesten@hur.com

Ansprechpartner beim Wirtschaftsrat: Dr. Michael Garmer, m.garmer@wirtschaftsrat.de